Ausbildung-Berufserfahrung

Jörg Reichert, Jahrgang 1961, verheiratet, 3 Kinder     

Beruflicher Lebenslauf                                                                       

1981-1982                                                                                                      
Praktikum in Heilpädagogik an der Montessori-Schule München,                                                  
selbständiges unterrichten im Werkunterricht 2. – 9. Klasse
und individuelle Betreuung einzelner Kinder

1983
Abschluss der Fachoberschule für Sozialwesen mit den Hauptfächern
Psychologie und Pädagogik zur Fachhochschulreife in München

1983-1984
Ausbildung und Zivildienst als Rettungssanitäterhelfer,
med. Praktika im OP und in der Ambulanz des Kreiskrankenhauses Traunstein

1985
Praktikum an der anthroposophischen Heimsonderschule Brachenreute /Überlingen

1985 - 1997
Studium der westlichen Schulmedizin als Gasthörer an der Universität Tübingen
und der Paracelsus Heilpraktikerschule in Stuttgart,

Interesse an alternativen Heilmethoden, Homöopathie und Körperbewußtsein

Fortbildungen in anthroposophischer Medizin in Bad Boll am Trithemius – Institut
bei Dr. Heinz Hartmut Vogel u.a. Ärzten und Heilpraktikern

1994-1997
Ausbildung zum Shiatsu –Therapeut am Internationalen Makrobiotischen Institut
in Kiental, Schweiz,

Fachfortbildungen in orientalischer Diagnose, traditioneller chinesischer Medizin (TCM)
und Fascienarbeit im In- und Ausland v.a. bei Saul Goodman, Watura Ohashi und Wilfried Rappenecker

1996-1997
1 ½ Jahre körpertherapeutisch betonte Psychoanalyse mit Einflüssen aus der Hakomi-therapie

Juli 1997
Heilpraktikerzulassung vom Gesundheitsamt Tübingen

Oktober 1997
Fachfortbildung in orientalischer Diagnostik bei Watura Ohashi in Amsterdam

1998
Im April Ablegen der Shiatsuprüfung in Kiental bei Jan Verwecken und Anne Winter;

Fortbildung in Shintai (Fascienarbeit und neuromuskuläre Manipulation)

Selbständiges therapeutisches Arbeiten in naturheilkundlich orientierter Arztpraxis
in Tübingen mit Shiatsu, Visceralarbeit und strukturelles Arbeiten am Skelettsystem,
sowie homöopathische Anamnese

seit 1998
Eröffnung eigener Naturheilpraxis mit Schwerpunkt
strukturelle Wirbelsäulenbehandlung und Shiatsu, sowie Homöopathie u. Pflanzenheilkunde.

Lehrtätigkeit v.a. für Shiatsu und Fünf- Elemente- Modell der TCM

Vortragtätigkeit über verschiedene naturheilkundlichen Themen Entgiftung, und Phytotherapie sowie Einführungen in Anatomie und Physiologie, Naturheilmittel

August 2001
Umzug auf die Schwäbische Alb nach Melchingen und Umbau eines großen Bauernhauses zur Fertigstellung einer Naturheilpraxis aus Scheune und Stall, mit der Zielsetzung in kommenden Jahren zusätzlich zur Praxis einen Schulungs- und Seminarraum für Körperarbeit, Heilpraktikerausbildung und Naturheilmethoden zu schaffen.

2002
Fachfortbildungen v.a. bei Saul Goodman, Dr.med. Dietrich Klinghardt u.a.

2003
Fachkongress für Apitherapie in Passau
Beginn des Studiums AIK (ApitherapieInternetKurs) von Dr.med. Stangaciu

2004
Lehr- und Vortragstätigkeit: Shiatsu- Einführungskurs und Entgiftungsmethoden mit Naturheilmitteln und Heilpflanzen

Seminar zur Behandlung von Herzschwäche und Triggerpunkten mit den Bösser- Präparaten

Seminar zur Autonomen Regulationsdiagnostik nach Dr. med. Dietrich Klinghart

Seminar in systemischer Familientherapie

Eigene Naturheilpraxis in Melchingen eröffnet

2005
Ausbildung in Apitherapie, Bienengiftinjektionen und therapeutische Anwendung der übrigen Bienenprodukte bei Dr.med. Stefan Stangaciu u.a.,

Mehrere Fachfortbildungen in Labordiagnostik und

Blutanalyse mithilfe der Dunkelfeldmikroskopie nach Prof. Enderlein

Fachfortbildungen in Neuraltherapie

Fachfortbildung Notfallmedizin und Infusionstherapie

2006
Studienaufenthalt und Assistenz in Madrid in einer Naturheilpraxis
für Bienengifttherapie mit Lebendbienen bei Pedro Perez Gomez

Fachfortbildungen in Isopathie mit den Spenglersan Kolloiden und Sanumpräparaten

Fachfortbildung in CH -Würenlos, im Emma Kunz Zentrum über
die Anwendung des Aion A Heilgesteins

2007
Fachfortbildungen in Vit.C Hochdosisinfusionstherapie,                                                                                                           mikroskopischer Dunkelfeldbeobachtung und Mykotherapie (therapeutische Anwendung von Heilpilzen)

Vortragstätigkeit zum Thema Apitherapie
Arikel „Beobachtungen in der Bienengifttherapie" erschienen im Hier & Jetzt des
INK Innstitut für Neurobiologie nach Dr. D. Klinghardt

seit 2008
Vortragstätigkeit zu den Themen: 5 Elemente der TCM, Persönlichkeitslehre
Apitherapie
Artikel: „Die Bienengifttherapie in der Naturheilpraxis", Zeitschrift: Naturheilpraxis
Ausgabe August 2008
Fachfortbildung in Lüscher Farbendiagnostik, Vitalblutanalyse im Dunkelfeld

Bis doto 2017

Neben der Praxistätigkeit Vorträge und Seminare v.a. über Apitherapie,

Injektionstechniken und Infusionen,

Entgiftung - Quellen und Methoden der Ausleitung und

Charakterlehre nach der orientalischen Diagnostik und der 5 Elementenlehre

Honigmassage

   
© ALLROUNDER